Wie kann ich mein Kind auf VERA vorbereiten?

                 
Die beste Vorbereitung auf die Tests ist natürlich ein kompetenzorientierter Unterricht an der Schule.              
Die Schülerinnen und Schüler werden in der Schule mit den unterschiedlichen Aufgabentypen vertraut gemacht.              
Die Lehrkraft bespricht mit ihnen vorher auch den Ablauf der Vergleichsarbeiten. So kann sich Ihr Kind ganz auf das Lösen der Aufgaben konzentrieren und entspannt arbeiten.              
Sagen Sie Ihrem Kind, dass es auch sehr schwierige Aufgaben gibt und niemand erwartet, dass es alle Aufgaben lösen kann. Kinder sollen nicht an ihrem Können zweifeln, geschweige denn verzweifeln. Erfahrungsgemäß werden durchschnittlich etwa 50 % der Aufgaben erfolgreich bearbeitet.              
Ermutigen Sie Ihr Kind, so viele Aufgaben zu lösen, wie es kann.              
Vermeiden Sie es, Leistungsdruck aufzubauen, da es nicht um eine Bewertung, sondern um das Erkennen bereits vorhandener Fähigkeiten Ihres Kindes geht, die weiterentwickelt werden sollen.              
Folgen Sie bitte dem Link, wenn Sie sich mit Ihrem Kind VERA-Aufgaben vergangener Jahre ansehen möchten. Vermeiden Sie reines Auswendiglernen der Aufgaben, da dies keinen wirklichen Kompetenzzuwachs mit sich bringt.