VERA 3 Mathematik
Kompetenzen und Kompetenzstufen


Welche Kompetenzen wurden für Mathematik festgelegt?

In Mathematik wird zwischen inhaltsbezogenen und allgemeinen mathematischen Kompetenzen unterschieden.
Die inhaltsbezogenen mathematischen Kompetenzen beziehen sich auf fünf mathematische Leitideen, d.h. zu jeder Leitidee werden entsprechende inhaltsbezogene Kompetenzen formuliert.
   

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Bitte klicken Sie auf die folgende Grafik um ein größeres Bild zur Leitidee Zahlen und Operationen zu erhalten.


Quelle: Didaktische Handreichungen Mathematik, Vera 3, 2010

   
Die Leitidee Zahlen und Operationen besteht demnach aus drei Teilbereichen: Zahldarstellung und Zahlbeziehung, Rechenoperationen verstehen und beherrschen und in Kontexten rechnen.
Jeder dieser Teilbereiche beinhaltet mehrere auf diese Leitidee (Zahlen und Operationen) bezogene, also inhaltsbezogene Kompetenzen, manchmal mehr, manchmal weniger. Die vier Grundrechenarten werden uns in der Tabelle unten noch einmal begegnen.
   
   

Allgemeine mathematische Kompetenzen

Die allgemeinen mathematischen Kompetenzen spielen eine herausragende Rolle bei der Entwicklung der inhaltlichen mathematischen Kompetenzen.

Im Einzelnen können Sie die fünf allgemeinen mathematischen Kompetenzbereiche mit den dazu gehörenden Kompetenzen sehen, wenn Sie auf die Grafik klicken.

Ein Beispiel für "Modellieren"

Quelle: Didaktische Handreichungen Mathematik, Vera 3, 2010



VERA 3 Mathematik
Kompetenzstufen für die Grundschule am Beispiel Zahlen und Operationen


Standard Komp.-
stufe
Kurzbeschreibung
Aufgaben-
beispiel
    Der Schüler/
die Schülerin kann ...
 
Optimalstandard Leistungsbereich, der die Erwartungen der Bildungsstandards weit übertrifft 5 komplexe Probleme unter selbstständiger Entwicklung geeigneter Strategien modellieren.
Regelstandard plus
Leistung, die über den Bildungsstandards liegt
4 begriffliches Wissen und Prozeduren im curricularen Umfang sicher und flexibel anwenden. a)
Regelstandard
im Durchschnitt von Schüler/-innen bis Ende Klasse 4 zu erreichen
3 Zusammenhänge in einem vertrauten (mathematischen und sachbezogenen) Kontext nutzen und erkennen. b)
Mindeststandard
von allen Schüler/-innen bis Ende Klasse 4 zu erreichen
2 Grundlagenwissen in einem klar strukturierten Kontext routiniert anwenden.
  1 Routineprozeduren auf Grundlage einfachen begrifflichen Wissens vollziehen.