Herzlich willkommen!


An dieser Stelle beantworten wir allgemeine Fragen zu Bildungsstandards und Vergleichsarbeiten in Berlin und Brandenburg.

Einzelinformationen zu VERA in der 3. Jahrgangsstufe (VERA 3) sowie VERA in der 8. Jahrgangsstufe (VERA 8) finden Sie über das Menü auf der linken Seite.

Was sind Vergleichsarbeiten überhaupt?

         
Vergleichsarbeiten sind Tests, an denen sich alle Bundesländer beteiligen. Sie stellen eine von vielen Maßnahmen dar, um die Qualität des Unterrichtes zu verbessern und finden einmal in der Grundschule
(3. Jahrgangsstufe)
und einmal in der Sekundarstufe I (8. Jahr-
gangsstufe)
statt.
     
In den Vergleichsarbeiten werden die Kompetenzen (Fähigkeiten) Ihres Kindes überprüft und nicht reines Fachwissen abgefragt. Diese Kompetenzen werden in den Bildungsstandards genau benannt.      
VERA enthält schwere und leichte Aufgaben. Es wird nicht erwartet, dass alle Aufgaben von allen Schülerinnen und Schülern gelöst werden können. Erfahrungsgemäß werden durchschnittlich etwa 50 % der Aufgaben erfolgreich bearbeitet.      
Vergleichsarbeiten sind nur eine Momentaufnahme und stellen kein umfassendes Leistungsbild eines Kindes dar.      
Vergleichsarbeiten sind keine zentralen Prüfungen, wie z.B. das Zentralabitur oder der Mittlere Schulabschluss. Sie werden nicht benotet, weder in Berlin noch in Brandenburg.
Mehr hierzu in einem Brief der Senatsbildungsverwaltung